Judo-Verband Schleswig-Holstein e. V.

Judo Kyu-Prüfungen

Verfahrensweise, Organisation und Durchführung von Kyu – Prüfungen
Für Kyu-Prüfungen gilt die „Grundsatzordnung für das Prüfungswesen im Judo-Verband Schleswig-Holstein e. V.“ in ihrer jeweils gültigen Fassung. Sie bestimmt den Rahmen für die Verfahrensweise, Organisation und Durchführung von Prüfungen im Kyu- und Dan-Bereich. Zweck der Prüfungsordnung ist es, die Zuerkennung von Kyu- und Dan-Graden in Schleswig-Holstein an einem einheitlichen Ziel auszurichten und die Qualität der Graduierungen zu sichern.

Prüfungen bis zum 3. Kyu werden auf Vereinsebene, zum 2. und 1. Kyu auf Landes-/ Doppel-Bezirksebene vorgenommen.
Für Prüfungen vom 3. bis zum 1. Kyu-Grad werden Vorbereitungslehrgänge auf Bezirks- bzw. Landesebene angeboten.

Unterrichtsbegleitende Prüfungsteile müssen auf den dafür vorgesehenen Begleitkarten (Graduierungskarten) durch einen lizenzierten Prüfer dokumentiert werden.

Voraussetzungen zur Teilnahme an Judo – Kyu – Prüfungen
Die empfohlene Vorbereitungszeiten für die Zulassung zu Judo-Kyu-Prüfungen betragen jeweils für Judoka bis 14 Jahre 6 Monate. Hier soll nicht der Stichtag, sondern ein flexibler, unbürokratischer Umgang mit dem laufenden Monat gelten. Es können maximal drei Prüfungen pro Jahr abgelegt werden. Für Judoka, die älter als 14 Jahre sind, betragen die Vorbereitungszeiten bis zum 3. Kyu-Grad 3 Monate. Es können maximal vier Prüfungen pro Jahr abgelegt werden. Für den 2. Kyu- und den 1. Kyu-Grad beträgt die empfohlene Vorbereitungszeit 6 Monate. Es können maximal zwei Prüfungen pro Jahr abgelegt werden.

Das empfohlene Mindestalter für Judo – Kyu – Prüfungen beträgt:

  Empfohlenes Alter Mindestalter
8. Kyu  (weiß-gelber Gürtel vollendetes 7. Lebensjahr *¹)  
7. Kyu (gelber Gürtel im    8. Lebensjahr *¹)  
6. Kyu (gelb-oranger Gürtel) im    9. Lebensjahr *¹)  
5. Kyu (oranger Gürtel) im  10. Lebensjahr *¹) im 9. Lebensjahr
4. Kyu (orang-grüner Gürtel) im  11. Lebensjahr *¹)  
3. Kyu (grüner Gürtel) im  12. Lebensjahr *¹) vollendetes 11. Lebensjahr
2. Kyu (blauer Gürtel) im  13. Lebensjahr *¹)  
1. Kyu (brauner Gürtel) im  14. Lebensjahr *¹) vollendetes 12. Lebensjahr

 

*¹) Jahrgang bedeutet, dass die Prüfung in dem Jahr abgelegt werden kann, in dem das entsprechende Lebensjahr vollendet wird.

 

Bewertung der Prüfungsleistung
Die Prüfungsfächer des angestrebten Kyu-Grades

werden jeweils einzeln bewertet. Die Kyu-Prüfung ist bestanden, wenn jedes einzelne Prüfungsfach bestanden ist.

Prüfungsbegleitheft

Für jeden Kyu-Grad ist ein Prüfungsbegleitheft vorhanden.

Das Prüfungsbegleitheft dient dem Judoka zur Prüfungsvorbereitung.

Zu Beginn der Ausbildung zum nächsthöheren Kyu-Grad erhält der Judoka das Prüfungsbegleitheft.
Bei der Anmeldung zur Prüfung wird das Prüfungsbegleitheft zum nächst höheren Kyu-Grad mit den Prüfungsmaterialien übersandt.

im 9. Lebensjahr