Judo-Verband Schleswig-Holstein e. V.

Judo im Elementarbereich - Lehrgang auf Zypern

Verbands-Workshop zur Überarbeitung der Ordnungen


Wir laden alle Vereinsvertreter zum Verbands-Workshop zur Überarbeitung der Ordnungenins Haus des Sports nach Kiel ein.

Termine:

04.02.2017 10:00 - 16:00 Uhr (Haupttermin)
19.02.2017 10:00 - 16:00 Uhr (bei Bedarf) --> entfällt

Der Workshop wird im Konferenzraum (2. Stock) im Haus des Sports im Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel stattfinden.

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.

Neue Wettkampfregeln bei der LEM U18 / U21


Die neuen Wettkampfregeln gelten auch bei der am Wochenende stattfindenen Landesmeisterschaften der U18  und U21.

Zur Information der Trainer findet am Samstag um 9:30 Uhr eine kurze Erläuterung statt. Wir bitten alle Trainer darum, an dieser Informationsveranstaltung teilzunehmen.

Stärkemeldung 2017


Die Stärkemeldung 2017 ist in den Downloads zu finden.

Es werden noch Ausrichter für Meisterschaften 2017 gesucht


Die Termine für die Meisterschaften 2017 stehen fest. Termine

An der Ausrichtung interessierte Vereine werden gebeten sich per E-Mail an die Geschäftsstelle zu wenden.

offene Veranstaltungen:

29./30.04.2017 Jugendpokal U16

18.11.2017 Jugendpokal U18

 

 

 

Vorläufiger Terminplan 2017


Der vorläufige Terminplan 2017 ist online in der Kategorie Terminpläne einsehbar.

Heiner Philipp ist neuer Leistungssportbeauftragter


Ab sofort wird Heiner Philipp das Amt des Leistungssportbeauftragten übernehmen.

 

Wir wünschen ihm für diese Arbeit viel Erfolg!

Neue Prüfungsmarken ab 2016 mit DJB-Urkunde und DJB-Begleitheft


Der Deutsche Judo-Bund (DJB) erhöht, wie auf der DJB-Mitgliederversammlung bereits 2014 beschlossen, ab 1.1.2016 die Kosten der Prüfungsmarken um 2,50€ und führt eine neue Kyu-Prüfungsmarke ein, die dann nur noch in Verbindung mit einer Urkunde und einem Trainingsbegleitheft herausgegeben wird.

Der JVSH erhebt deshalb ab dem 1.1.2016 für die Prüfungen ein Startgeld (inkl. Quittungsmarke, Urkunde und DJB-Begleitheft) von 10,50 €.

Bei den Bestellungen, die weiterhin über den JVSH erfolgen, müssen ab Januar immer die entsprechenden Kyu-Grade angegeben werden. Dazu wird immer das Trainingsbegleitheft für den nächsten Kyu-Grad mitgeliefert, das heißt
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 8. Kyu (weiß-gelb), wird das Trainingsbegleitheft für den 7. Kyu mitgeliefert,
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 7. Kyu (gelb), wird das Trainingsbegleitheft für den 6. Kyu mitgeliefert,
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 6. Kyu (gelb-orange), wird das Trainingsbegleitheft für den 5. Kyu mitgeliefert, usw.

Die Trainingsbegleithefte für den 8. Kyu (weiß-gelb) können ohne Marke und Urkunde zum Preis von 3,00 € je Heft separat erworben werden.

Alte DJB-Prüfungsmarken inkl. Urkunden, die in den Vereinen noch vorrätig sind, können aufgebraucht werden. Sie werden vom JVSH nicht zurückgenommen.

Die Stärkemeldung ist unter Verband --> Downloads zu finden.


DJB-Mitgliederversammlung


Auf der diesjährigen DJB-Mitgliederversammlung wurden folgende Beschlüsse getroffen:

Wettkampf:
- Einführung einer Gruppenmeisterschaft der Männer und Frauen
Die ersten vier Judoka jeder Gewichtsklasse qualifizieren sich direkt zu der Deutschen Meisterschaft. Dabei entscheiden die jeweiligen Gruppen eigenständig, ob die Meisterschaft mit vorgeschalteter Qualifikationsebene oder offen veranstaltet wird. Die Regelung, dass sich die Finalisten der Gewichtsklassen einer Landesmeisterschaft für die Deutsche Pokalmeisterschaft qualifizieren, wird davon nicht berührt. Der Passus, nach dem Teilnehmer, die bereits für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert sind, dort ihr Startrecht verlieren, wenn sie auf der Deutschen Pokalmeisterschaft keinen Medaillenrang erreichen, wurde gestrichen.
- Das Tragen von Ohrenschützern ist nicht mehr erlaubt ist.
- Abschaffung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände U18/U21

Liga:
Die DJB-Mitgliederversammlung hat zahlreiche Anträge des DJB-Ligaauschusses beraten und zum Teil Änderungen beschlossen. Der genaue Wortlaut der Regelungen wird vom DJB veröffentlicht. Während bisher ein Judoka 3 Kämpfe in der Regionalliga und 3 Kämpfe in der Bundesliga ohne weiteren Restriktionen bestreiten durfte, wurde diese Zahl ab der Saison 2016 auf 2 reduziert. Die sich aus einem Mehrfachstart über diese Zahl hinaus resultierenden Konsequenzen wurden nicht verändert. Anträge, die darauf abzielten, das Ligastatut ab der Saison 2017 erneut zu ändern, wurden zurückgezogen.

Kata:
Für Kata-Veranstaltungen auf Bundesebene wurde eine spezifische Wettkampfordnung beschlossen. Die Lizensierung von Kata-Wertungsrichtern auf der DJB-Ebene wird durch eine Lizensierungsordnung geregelt. Die jeweiligen Ordnungen werden zeitnah auf der Website des DJB veröffentlicht.

G-Judo
Mit großer Mehrheit wurde die Möglichkeit einer Dan-Prüfung für Menschen mit geistiger Behinderung geschaffen.

Weitere Informationen können auch einen Bericht des DJB entnommen werden: http://www.judobund.de/aktuelles/detail/djb-mitgliederversammlung-in-duesseldorf-1773/

 

Seite 2 von 3